Montessori Kita, NEUSTADT-GLEWE

Ausgangsituation:

Der Kindergarten kauft der Gemeinde ein anliegendes Grundstück ab und erweitert so das Außengelände auf ca. 4000 m2. Der Wunsch der Eltern ist eine Fahrstrecke für Roller usw. nur wo und wie?

Der Vorschlag: Die Rollerstrecke nicht isoliert zu planen, sondern in ein Gesamtkonzept einzubinden.

Kinder, Eltern und Erzieher beginnen mit der Ideensuche.

 

Die Entwurfsplanung

Der Plan:

  • Rollerhügel mit verschiedenen Nischen
  • Wald mit Baumhaus/Seilparcours
  • Spielhaus mit echtem Briefkasten
  • Rodelhügel mit Kriechröhre
  • Ritterburg im Wald
  • Bewegungsbaustelle und Werkstatt
  • Wasser/Sand/Steine
  • Sandkistenbereich neu für Krippenkinder um Gefahrbereich mit Rollern zu entfernen
  • Krippenbereich/Spielnest
  • Gemüsebeet in Geländemulde mit Mauern
  • Der bisher nicht genutzte lange Außengeländebereich soll Naturlehrpfad werden, mit Igelhaus, Totholzecken, Trockenmauer und vielen Wildobstsorten (zum Naschen).