Buga Schwerin 09

Ein Themengarten in den „Gärten am Marstall“ - Gestrandete Schiffe

Zwei gestrandete Schiffe liegen rechts und links vom Weg. Es ist Ebbe, das Meer und die Wellen haben ihre Spuren im Sand hinterlassen.

Ein vorgegebenes Thema von Treibgut und Wellen sollte in diesem Themengarten so verwirklicht werden, dass die abstrakt nachempfundenen Schiffe aus Eichenspaltholzpfählen wie auch die Bepflanzung eine Anregung für den eigenen Garten bieten können. Bewusst wurde ein Material verwendet, dass man auch für Terrassenabschlüsse oder Wallbegrenzungen verwenden kann. Auch die Masten der Schiffe, aus demselben einfachen Eichenholzmaterial, können in einem Staudenbeet als Skulptur ungeheure Wirkung erzielen.

Im Frühling schweben weiße gefüllte Tulpen über einem blauen Meer aus Traubenhyazinthen. Die Staudenbepflanzung in dem Schiff ist fischgrätenartig angeordnet. Die Mittelgräte wird durch den bis in den Herbst blühenden Sonnenhut gebildet. Die Gräten werden symbolisiert von der aufrechten Struktur des Brandkrautes, welches auch nach der Blüte stabile Blütenstände bildet. Die Zwischenräume bilden blaue Teppiche aus Ziersalbei und Hängepolster-Glockenblumen, über der gesamten Pflanzung wehen die Blütenstände des Blaustrahlhafers. Den Mast umspielen große stabile Gräser.